Startseite
Architekturbüro

Biourlaub im romantischen Franken.Genießen Sie eine Landschaft, in der die Dörfer und Städte noch harmonisch eingebunden sind, eine Landschaft, die Geschichte atmet und die einläd, die Seele baumeln zu lassen.

Kontakt

Links


Dennenloher See

Seeadler - am Altmühlsee brütet ein Pärchen (Bildquelle: Wikipedia)

Freilandmuseeum Bad Windsheim

Gewitterstimmung im Landschaftspark Schloss Dennenlohe

fränkische Trachten sieht man nur noch zu besonderen Gelegenheiten


Ferienwohnung Holunderhof >>>

Wohnung Holda im Erdgeschoss
>>>>


Wohnung Elderbaum im 1. Stock >>>>

Das ganze Haus
>>>>


Umgebung

Auszüge aus dem Gästebuch>>>>


das kleine Dorf Rittern

Nahe Ziele:

Die mittelfränkische, sanft hügelige Landschaft mit ihren vielen schönen Dörfern und Städten, den bemerkenswerten, vielhunderjährigen Bäumen - die in der Flur oder an Ortsrändern stehen ist an sich schon einen Besuch wert. Aber es gibt noch Besonderheiten, wie die Steinernen Rinnen, das Geotop Ries rund um Nördlingen, die Vogelinsel im Altmühlsee, wo ein Seeadlerpärchen zu Hause ist, das Sie beobachten können. Ab Ende Juli kann man auch durchziehende Fischadler am Altmühlsee beobachten. http://altmuehlsee.lbv.de/vogelinsel/beobachtungen/aktuelle-vogelbeobachtungen/

Es gibt Klettermöglichkeiten, Gelegenheiten zum Bootfahren und die interessante römische, die keltische und prähistorische Geschichte ... und die mittelalterlichen Minnesänger, denen Sie in Wolframs-Eschenbach und im benachbarten Thannhausen begegnen können.
Wandern können Sie am Limesweg, im felsigen Altmühltal und in den Schluchten rund um Spalt. Radfahren um den Brombachsee ... und natürlich Baden an dessen Sandstränden oder Sandburgen bauen.













Mittelfränkische Landschaft von Burg Spielberg aus gesehen. Hier wohnt die Familie eines

Künstlers, der die Landschaft mit seinen Skulpturen bereichert.
Auch hier lohnt ein Besuch (ca. 14 km entfernt)Sonntags von 14-16.30 sind die

Museumsräume mit den Kunstwerken geöffnet, der Skulpturengarten rund um die Burg

ist immer zugänglich.
Die Dachlandschaft von Rothenburg mit dem Taubertal ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Rhododendronpracht im Landschaftspark Schloss Dennenlohe.


Thannhäuser in der Manesse-Handschrift - und das Wappen am Gasthaus Thannhäuser


Biber zwischen Rittern und Pfofeld, die Apfelbäume fällen (zu Fuß entlang des Baches gehen)


- Limesweg, mit europäischer Hauptwasserscheide der fränkische Limes in Theilenhofen http://www.weissenburg.info/wege/limeswanderweg-151/

0,8 km

- Römerbad Theilenhofen www.theilenhofen.de

2 km

- Thannhausen, die Ortschaft, aus der der Minnesänger Thannhäuser stammt (so zumindest die gegenwärtige Lehrmeinung, da das Wappen Thannhauses mit dem der Manesse-Handschrift übereinstimmt...) - mit einem schönen Gasthaus, das Zum Thannhäuser heißt und das Wappen der Deutschordensritter zeigt.

2 km

- Brombachsee - Baden, Radfahren, und im Herbst und Winter besonders schön zum Spazierengehen. Ein Kletterpark läd zu Abenteuern ein, ein Piratenschiff und der Barfußpfad ist interessant für die kleinen Gäste. http://www.brombachsee.com/ und
www.seenlandportal.de

5 km

- Vogelinsel im Altmühlsee mit der Möglichkeit, Adler zu beobachten. Seit 2004 brüten hier Seeadler und Fischadler kann man im Herbst auf dem Durchzug beobachten. (LBV-Station)http://www.arche.bayern.de/naturatlas/gebiete/mfr_altmuehlsee.htm

14 km

s- Freie Reichsstadt Weißenburg mit Römermuseum.
Die größten ausgegrabenen römischen Thermen nördlich der
Alpen. Wunderschöne mittelalterliche Stadt. www.weissenburg.de

16 km

- die steinernen Rinnen im Landkreis Weißenburg sind kleine Naturwunder. Es sind Quellen, die Dämme aus Kalkstein aufschütten. Eine befindet sich 10 km entfernt in Wolfsbronn, eine andere im Märzenbecherwald in Kaltenbuch.http://www.naturpark-altmuehltal.de/sehenswertes/steinerne_rinne_bei_wolfsbronn-2239/

12 km

- sogar einen Golfplatz finden Sie in nächster Umgebung: http://www.golfanlage-zollmuehle.de/

12 km

- Märzenbecherwald bei Ettenstadt http://www.kulturwanderungen.de/bistum/pdf/maerzbec.pdf

18 km

- Spalt: romantische mittelalterliche Bierstadt - mit der einzigen großen Kommunbrauerei die es in Deutschland noch gibt. Spalt ist umgeben von Hopfen- und Kirschbaumgärten und etliche Schluchten, wie die Massenbacher Schlucht oder das Schnittlinger Loch laden zur Erkundung ein .http://de.wikipedia.org/wiki/Spalt

14 km

- Kirschgärten bei Spalt und Wanderung ins "Schnittlinger Loch"
http://www.kulturwanderungen.de/bistum/grossweingarten/grosswei.htm

16 km

- Ellingen, Deutschordenschloß und völlig intaktes barockes Stadtensemble. http://www.ellingen.de/

10 km

- NaturparkAltmühltal : Die StadtTreuchtlingen mit Therme ist der Eingang zu diesem romantischsten Teil des Altmühltals, wo sich dieser geruhsame Fluß durch hohe Felsen, Wacholderweiden und romantische Ortschaften schlängelt. Hier finden Sie auch die Solnhofer Steinbrüche mit den bekannten Versteinerungen. Hier wurde der Archeopterix gefunden und - hier können Sie Klettern, Bootfahren, Radfahren, Wandern und in Besuchersteinbrüchen Millionen Jahre alte Versteinerungen suchen. www.naturpark-altmuehltal.de/

20 km

- Burgen und Schlösser gibt es einige zu entdecken, darunter auch die Burg Pappenheim im Altmühltal. Der berühmte Ausspruch 'Wallensteins: "ich kenne meine Pappenheimer" betraf das Regiment aus diesem Pappenheim an der Altmühl. http://de.wikipedia.org/wiki/Pappenheim
auch die Festung Wülzburg hoch über Weißenburg gelegen ist einen Besuch wert und natürlich die Burg Spielberg mit ihrem zauberhaften Skulpturengarten und die Schlösse in Triesdorf und Muhr am See.

Tore-Türme-Schlösser: Eine Radwanderung durchs fränkische Seenland:
http://www.kulturwanderungen.de/bistum/97%20tore-tuerme-schloesser/radwande.htm

32 km

- Landschaftspark Schloß Dennenlohe - ein wunderschöner, 16 ha großer Landschaftspark mit meditativen Orten www.dennenlohe.de

25 km

- Wolframs-Eschenbach mit dem Wolfram von Eschenbach Museum: Wolfram von Eschenbach ist der Dichter des Parzival und das Museum macht den ehrgeizigen und phantasievollen Versuch, Dichtung in Räumen darzustellen. Interessant !
http://www.wolframs-eschenbach.de
s

ca. 32 km

- Bischofssitz Eichstätt mit wunderschöner Altstadt www.eichstaett.de.
Das Cafe Paradeis ist einen Besuch wert!

ca. 40 km

- die Stadt Nördlingen mitten im Geopark Ries gelegen. Der Rieskrater entstand vor 14,5 Millionen Jahren durch einen riesigen Meteoriteneinschlag. Viele interessante Geotope sind zugänglich und mit Informationen versehen. In der Stadt Nördlingen hat das Rieskratermuseum seine Pforten geöffnet. http://www.geopark-ries.de/

ca. 45 km

s- Nürnberg ist erreichbar mit der Bahn, 10 min zum Bahnhof mit dem Auto, und dann sind Sie in 30 min mit dem Zug in Nbg Hauptbahnhof

50 km

- Dinkelsbühl

65 km

- Rothenburg ob der Tauber mit seiner vollständigen Stadtmauer hoch über dem romantischen Taubertal gelegen ist immer einen Besuch wert.

70 km

- Freilandmuseum Bad Windsheim, - eines der schönsten Freilandmuseen die ich kenne, zusammen mit der Stadt Windsheim www.freilandmuseum.de

70 km


Biberdamm



Es ist eine sehr alte Kulturlandschaft, dieses Mittelfranken. Auf der Karte des Bayrischen Landesamtes für Denkmalpflege finden sich in nächster Umgebung viele Bodendenkmäler.
Angefangen vom Limes, über das Römerbad in Theilenhofen bis hin zu prähistorischen Hügelgräbern, die sich in fußläufiger Entfernung von hier befinden.

http://geodaten.bayern.de/tomcat/viewerServlets/extCallDenkmal?

Auf dieser Website können Sie mit der Eingabe der Postleitzahl die Denkmale der Umgebung erkunden.


Der Brombachsee mit Blick auf einen der Sandstrände


Das Römerbad in Theilenhofen kann man auch zu Fuß erreichen - ein Rundweg von ca. 5 km führt Sie von Rittern zum Römerbad und zurück


Dummerweise fiel der Baum nicht so wie geplant....


Römische und vorgeschichtliche Spuren rund um Rittern. Die gelbe Markierung in der Mitte von Rittern bezeichnet den Holunderhof




Die mächtige über 500 Jahre alte Thannhäuser Eiche - fast jedes Dorf hier hat zumindest einen großen, alten Baum - man läuft ungefähr 35 Minuten von Rittern zu diesem Baum


Der 4, Aofelbaum, der von den Bibern angegriffen wurde.

Zuletzt geändert: 16.10.2013 © copyright by Architektur CON TERRA Sabine Rothfuß, Architektin